Herstellung Keramik-Engel

Hier ein sehr kleiner Einblick in die Herstellung von einem Keramikengel.

1. Das Keramikpulver wird mit Wasser zur Keramikmasse vermengt. Das Verhältnis dieser Rohmaterialien wurde über Jahre ausgetestet und ist ein entscheidender Faktor für das Gelingen der Figuren. Alle Rohmaterialien sind aus der Schweiz.

2. Mit einem grossen Mixer wird die Masse in der Giesswanne so lange gerührt, bis sie bereit ist zum Verarbeiten.

3. Die Gipsformen werden gut zusammengebunden, so dass die flüssige Keramik eingefüllt werden kann. Je nach Figur braucht es mehrere Formen. In diesem Beispiel wird ein Flügel angesetzt.

4. Die Formen werden mit Keramik gefüllt. Wichtig ist, dass die Masse schön regelmässig eingefüllt wird, damit es keine Luftblasen gibt.

5. Nach kurzer Zeit ist genügend Keramik in den Formen angetrocknet und der Rest kann abgegossen werden. Die Dauer bis zum Abgiessen ist sehr unterschiedlich und beträgt zwischen ca. 3 – 60 Minuten. Die Dicke der Figuren hängt von dieser Dauer ab.

6. und 7. Nun trocknet die Masse noch ca. 2 – 6 Std. in der Form, bis diese geöffnet wird und die Teile sorgfältig herausgelöst werden können.

8. In einem nächsten Arbeitsschritt werden die Teile mit Keramikschlacke zusammengesetzt. Dies erfordert Erfahrung und viel Geschick.

9. Danach trocknen die Figuren 2 - 6 Tage bis sie zur weiteren Verarbeitung bereit sind.

10. Beim Verschleifen werden zuerst die Nähte sauber abgetragen. Handfertigkeit im Umgang mit den Werkzeugen, Sorgfalt und Geduld sind da vor allem wichtig.

11. Die Konturen wie Härchen oder Finger werden mit viel Liebe nachgezeichnet, so dass möglichst wenig von der Verarbeitung sichtbar ist.

12. Da das Heizen des Ofens viel Energie braucht, wird der Brennvorgang erst gestartet, wenn genügend Figuren bereit zum Brennen sind und der Ofen gefüllt werden kann. Der Brennvorgang findet bei ca. 1000 - 1200° statt und dauert bis zum vollständigen Abkühlen etwa 48 Stunden.

13. Weil unsere Figuren ein Unikat sind und auch als Engel & Licht Figuren erkannt werden sollen, kennzeichnen wir sie.

Wenn Sie interessiert sind an weiteren Informationen oder einem Besuch bei uns im Atelier, melden Sie sich einfach.